Jetzt habe ich auch einen Blog...

Es gibt einige Foren im World Wide Web, auf denen ich als "Eurasierwolle" unterwegs bin - mal mehr, mal weniger.
Dieser Blog soll sozusagen meine Zentrale werden mit Bildern und Geschichten rund um unseren Eurasier, seine Wolle, mein Spinnrad und was mich in meinem Leben sonst noch so beschäftigt.

Und wer mich direkt anmailen will, kann dies unter der Adresse "laube-alveslohe(at)wtnet(Punkt)de" gerne tun.


Sonntag, 5. August 2012

Auf den Hund gekommen ...

Nun wird es langsam höchste Zeit, ein paar Zeilen dem "Urheber" dieses Blogs zu widmen! Darf ich vorstellen: Churchill vom Darrhof - ein Eurasier, wie er im Buche steht. Die Medaille um seinen Hals gehört aber nicht zu seinem täglichen Outfit, die Aufnahme entstand nach unserer letzten Teilnahme an einer Eurasier-Ausstellung, da gab es das dekorative Teichen als Anerkennung für alle Teilnehmer.
Die Verbindung zu Wolle und Spinnen ergab sich aus seinem überaus kuscheligem Fell, das gelegentlich gebürstet werden muss und so ein hervorragendes "Futter" für mein Spinnrad liefert. Die ausgekämmte Unterwolle ist sehr schön weich und ergibt versponnen ein besonders warmes Garn, weil die Haare kleine Luftkammern eingebaut haben, die gegen Kälte hervorragend isolieren!
Zu einem ganzen Pullover aus Churchills Wolle hat die bisherige "Ernte" und mein Spinnfleiß noch nicht gereicht, aber wenigstens sind schon mal drei witzige Eierwärmer für Churchills Züchterin entstanden, aus der Wolle von Churchill und zwei seiner Geschwister:

Ansonsten verspinne und verstricke ich sehr viel "unhundiges" sprich überwiegend Schaf in verschiedensten Aggregatszuständen, mal selbst gewaschenes und kardiertes Vlies, mal gekauften Kammzug, gerne naturfarben, noch lieber gefärbt... - vielleicht sollte ich bei nächster Gelegenheit mal meine "gebuntete Wolle" vorstellen - ich behalte das mal im Auge!