Jetzt habe ich auch einen Blog...

Es gibt einige Foren im World Wide Web, auf denen ich als "Eurasierwolle" unterwegs bin - mal mehr, mal weniger.
Dieser Blog soll sozusagen meine Zentrale werden mit Bildern und Geschichten rund um unseren Eurasier, seine Wolle, mein Spinnrad und was mich in meinem Leben sonst noch so beschäftigt.

Und wer mich direkt anmailen will, kann dies unter der Adresse "laube-alveslohe(at)wtnet(Punkt)de" gerne tun.


Montag, 23. September 2013

Dies und Das und Politik

DIES ist ...
mein "Arbeitsurlaub" in Tönning! 4 Tage lang habe ich das Helferteam in Ulli's werdendem Garnkontor unterstützt - 4 sehr arbeitsreiche und anstrengende Tage, aber ich habe auch ganz viel gelernt und zusammen haben wir ganz viel Spaß gehabt! Ulli's Helferteam ist aber auch von der ganz besonderen Sorte, eben echte "Helfer", die mit Spaß und Begeisterung bei der Sache sind. Ein schönes "Andenken" drückte mir Toni (ex Tierpfleger im Westküstenpark) noch am Freitagmorgen vor meiner Abreise in die Hand: 2 CDs mit Musik von "Santiano", die beim Streichen des Flurs immer auf seinem Handy gelaufen war - hier auch nochmal Danke, die CDs bereichern jetzt mein Autoradio.
Zum Fotografieren bin ich gar nicht so recht gekommen vor lauter Arbeitseifer, nur einen schönen Regenbogen beim Feierabend-Hundespaziergang möchte ich Euch nicht vorenthalten:


DAS ist ...
meine gestern gefärbte Cormo-Wolle, ein Kammzug aus den USA, von dem ich mir vor gut einem Jahr 200g bestellt hatte (siehe mein Beitrag "Luxuswolle"). Ein teurer Spaß, aber die Wolle lohnt den Preis! Hier ein Foto der ersten Hälfte, frisch aus der Mikrowelle und noch warm. Leider sind die Farben nicht realistisch wiedergegeben, mein Handy macht immer eine "automatische Bildoptimierung" und serviert dann "Farbgebrüll":

Ich hoffe, dass ich von den Getrockneten Kammzügen dann etwas "farbechtere" Bilder hinbekomme.

und POLITIK ...
gestern war ja Bundestagswahl. Den ganzen Tag wurde man mit Wahlprognosen gefüttert, konnte allen möglichen Kommentatoren bei ihren gehirnakrobatischen Übungen zuhören (oder auch lieber nicht...) und abends ging es dann auf allen Kanälen weiter mit Hochrechnungen, Ergebnissen und Analysen. So weit, so gut, das ist ja alle 4 Jahre das Gleiche.
Heute morgen habe ich mich aber richtig geärgert! Ging doch das ganze Theater schon wieder los!!
Diverse Journalisten interviewten diverse Politiker zum Ausgang der Wahl, servierten einem schon auf nüchternen Magen diverse Spekulationen über eventuelle Koalitionen...
ES REICHT!!! Der Wahlkampf ist vorbei, die Stimmen sind gezählt, jetzt erwarte ich von den Parteien, dass sie sich auf den Auftrag besinnen, den die Wähler ihnen mit der Stimmabgabe erteilt haben, nämlich die Vertretung ihrer Interessen! Keine vollmundigen Selbstdarstellung mehr, jetzt heißt es Analyse im stillen Kämmerlein und Weichenstellung für die Arbeit der nächsten Jahre - und zwar die Arbeit für die Bürger, nicht für die eigene (Partei-)Karriere!!!

Einen guten Start in die Woche
Cornelia

Kommentare:

  1. Hallo Cornelia danke für dein Lob für unser Hochbeet,
    habe mal auf deinem Blog geschaut und habe mal eine Frage, verspinnt du auch Hundegarne?
    Ist Dir klar, dass sie für Atemwegserkrankte ein großes Problem ist und wer vermutet bei einem Pullover einer Jacke Mütze schon Wolle vom Hund !!
    Ich selbst bin allergisch auf Dauen, dies kann ich Gott sei Dank gut erkennen und auch meiden
    Grüße von Frauke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Frauke, natürlich verspinne ich auch gelegentlich meinen Churchill! Die Eurasierwolle ist wärmetechnisch vergleichbar mit Alpakawolle, also daraus gestrickte Werke seeehr warm und eigentlich nur "outdoor" tragbar. Da ich aber nur für eigenen Bedarf spinne und stricke, komme ich kaum in Gefahr, einem Allergiker Hundewolle unterzujubeln. Um Deine Schwester würde ich mit einem hundewolligen Pullover einen großen Bogen machen, zu einem Treffen garantiert was "Neutrales" anziehen. Wir kennen uns ja, und ich weiß um ihre Probleme...
      Allergien sind ja leider ein zunehmendes Problem, ich kann nur froh sein, dass ich weder Heuschnupfen noch Katzenhaarallergie von meinen Eltern geerbt habe, bin zum Glück absolut unempfindlich!

      Liebe Grüße
      Cornelia

      Löschen